Neues Jahr —
Neue Mar­ke­ting­trends

Envision-Marketing-Trends-2021
Share on email
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on linkedin

Wie jedes Jahr gibt es auch 2021 Mar­ke­ting­trends. Diese können oft schon zu Beginn des neuen Jahres genau­esten vor­her­gesagt werden.

Wir bei Envision sind für unsere Kunden stets am lau­fenden, damit Ihre Pro­jekte – online und offline – mit den Trends up-to-date sind. Uns ist es wichtig, unser Wissen mit Ihnen zu teilen, aus diesem Grund möchten wir Ihnen einen Aus­blick auf die Mar­ke­ting­trends des Jahres geben.

Wenn Google das digitale Marketing bestimmt.

Google ist nicht nur in Öster­reich die meist­ge­nutzte Such­ma­schine, sondern auch inter­na­tional Vor­reiter und somit für das Marketing ein besonders wich­tiges Tool. Drei Trends, die das Such­ma­schi­nen­mar­keting in 2021 beein­flussen, möchten wir Ihnen nicht vorenthalten:

Mobile Only — Such­ma­schi­nen­er­geb­nisse für das Smartphone

Die wohl aus­schlag­ge­bendste Änderung des Jahres wird die von Google für März geplante Änderung, nur noch jene Web­sites zu inde­xieren, die responsive sind. Für Website-Besitzer heißt dies, dass Ihre Web­sites bis dahin unbe­dingt für mobile End­geräte (Smart­phone, Tablet) opti­miert sein sollten. All jene Web­sites, die diesen Aufruf igno­rieren und wei­terhin nur für Desktop aus­ge­richtet sind, werden ab März nicht mehr von Google inde­xiert und erscheinen somit auch nicht mehr in dessen Such­ergeb­nisse. Mit dieser Maß­nahme folgt Google dem Trend, dass mehr als 70 % aller Such­an­fragen von Smart­phones kommen.

Was dies genau für Sie bedeutet, lesen Sie in unserem Blog-Beitrag.

Third Party Cookies — ist die Zeit der Cookies wieder vorbei?

Cookies helfen Mar­ketern unter anderem dabei, Website-Besucher zu tracken, um eine optimale User-Expe­rience zu gene­rieren. Aber auch für die Aus­spielung von digi­talen Wer­be­an­zeigen sind Cookies ein wich­tiges Instrument. Aber nicht mehr lange, denn Cookies, die von Dritt-Anbietern auf Web­siten gesetzt wurden, werden zukünftig beim Browsen mit Google Chrome blo­ckiert. Dadurch werden Maß­nahmen, wie Fre­quency Capping (die Ein­stellung wie oft Anzeigen aus­ge­spielt werden), Retar­geting oder auch Pro­gram­matic Adver­tising, in der gewohnten Art nicht mehr möglich sein. Dabei rüstet sich Google vor allem gegenüber der bald gel­tenden E‑Privacy-Ver­ordnung. Aber Google wäre nicht Google, wenn es nicht schon andere Lösungen dafür in Planung hätte.

Fea­tured Snippets — Position Zero statt First

Mit einer such­ma­schi­nen­op­ti­mierten Website stehen Ihre Chancen sehr gut, an erster Stelle bei Such­an­fragen zu Ihren Key­words ange­führt zu werden. Ein neues Ziel bei der Opti­mierung für Such­ma­schinen ist es, in den Fea­tured Snippets ange­führt zu werden: Fragen, Defi­ni­tionen und Erklä­rungen werden direkt in den Such­an­fragen erläutert, ohne dabei eine Website besuchen zu müssen. Zwar ver­liert man dabei Website-Besucher, aller­dings wird man Vor­reiter bzw. Experte der The­matik. Um diese Position „Zero“, wie das Fea­tured Snippet auch bezeichnet wird, zu erreichen, sind einige Maß­nahmen zur Such­ma­schi­nen­op­ti­mierung erforderlich.

Eine Pan­demie, die Trends setzt.

Dass das Corona-Virus, die uns bekannte Welt auf den Kopf stellt, sollte allen nach dem unge­wöhn­lichen Jahr 2020 klar sein. Aber die Pan­demie hatte auch nach­haltige Folgen für Mar­ke­ting­trends, die, wie wir finden, auch sehr positiv sind:

Agi­lität — der Druck, anpassbar zu sein

Corona hat uns allen gezeigt, dass Alt­be­währtes nicht immer funk­tio­niert. Viel mehr wurde durch die Pan­demie deutlich auf­ge­zeigt, dass Unter­nehmen anpassbar – also agil – sein müssen. In der Mar­ke­ting­branche äußert sich dies vor allem darin, dass Offline-Unter­nehmen immer mehr Interesse am Online Marketing zeigen, um Ihre Kunden zu erreichen sowie (leider erst jetzt) beginnen, ihr Unter­nehmen zu digitalisieren.

Regio­na­lität & Nach­hal­tigkeit — nach­haltig kaufen zählt

Um den Hashtag #sup­port­lo­cal­business und den andau­ernden Trend regional zu kaufen, kam man bereits im letzten Jahr nicht umher. Doch (juhu!) der Trend hält auch wei­terhin an. Dieser Gege­benheit sollte man sich beim Setzen der Jah­res­ziele und bei der Umsetzung von Mar­ke­ting­maß­nahmen stets bewusst sein. Denn, wie heißt es so schön, Image ist (fast) alles und sich gegen­seitig zu unter­stützen tut doch echt gut!

Aber auch im Thema Nach­hal­tigkeit steigt die Nach­frage der Kunden, was Unter­nehmern bewusst sein sollte. Bereits kleine Schritte tragen maß­geblich dazu bei, die Erde zu einem schö­neren Pla­neten zu machen. Und das fängt bei jedem von uns an – deshalb nehmen auch wir von Envision dieses Vor­haben besonders ernst.

User Gene­rated Content — von Kunden für Kunden

Unter­nehmen werben oftmals damit, wie groß­artig ihre Pro­dukte und Dienst­leis­tungen sind und wollen damit ihre Kunden über­zeugen. Aber dies zu behaupten, ist immer ein Ein­faches unter­fangen. Viel schwie­riger ist es, die Kunden nach­haltig für sich zu gewinnen und sie so zu ani­mieren, Wer­be­bot­schafter zu werden. Denn vor allem durch Covid-19 wurde es für Kunden noch wich­tiger, auf die Mei­nungen anderer „User“ zu ver­trauen. Mit User Gene­rated Content, also Inhalte die direkt von Kunden kommen und an andere Kunden gehen, über­zeugen Sie viel mehr. Ani­mieren Sie daher Ihre zufrie­denen Kunden, Werbung für Sie zu machen, dies geht bereits durch ein Posting, eine Rezension auf Google oder ganz einfach durch ein per­sön­liches Gespräch mit Freunden.

Dies waren nur sechs der Trends, die 2021 unser Handeln nicht nur im Marketing prägen. Denn gerade durch die agilen Gege­ben­heiten, einer Pan­demie und einer Ziel­gruppe, die sich weltweit aus­tau­schen kann, muss man immer auf den neu­esten Stand sein und agieren können. Wir von Envision unter­stützen unsere Kunden dabei und infor­mieren recht­zeitig über wichtige Änderungen.

Mehr über Envision

Noch nicht genug? Lesen Sie mehr über Envision Marketing Services und Envison Design Studio und erfahren Sie alles über die Unternehmen, exklusive News und Marketingtipps.

IMMER DIE ERSTEN SEIN...

... und aktuell über Neuigkeiten, branchenspezifische News und Angebote auf dem Laufenden gehalten werden: Mit unserem Business-Newsletter.